Die neuen Winterreifen: Teil 1

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Mitunter stellt sich auch der Innovationen gegenüber aufgeschlossene Konsument die Frage, ob es wirklich die jüngste Produktgeneration sein muss? Tatsächlich präsentiert die Reifenindustrie Jahr für Jahr neue Winterreifen und verspricht gegenüber dem Vorgänger substantielle, spürbare und messbare Vorteile. Goodyear-Experte Holger Rehberg: Auch an Winterreifen wird permanent und ganzjährig weiterentwickelt. Chemiker, Physiker, Mathematiker, Fachingenieure und die Versuchsabteilung sind ständig am Ball, dabei fallen zwangsläufig wesentliche Erkenntnisse an, werden gar neue Materialpaarungen entdeckt. Die mit viel Aufwand erzielten Verbesserungen tragen auf glattem Untergrund zur Steigerung der Fahrsicherheit bei, selbst wenn sie marginal sind. Es lohnt sich in jedem Fall, zur neuesten Entwicklung zu greifen, auch aus ökonomischen Gründen, denn der reduzierte Rollwiderstand oder die höhere Laufleistung sind wirtschaftlich signifikante Faktoren. Bei uns repräsentieren neue Produkte tatsächlich jeweils den Stand der Technik.

Fulda Kristall Montero 2
Der neue Montero hat eine weiterentwickelte Silica-Gummimischung, die eine Verzahnung mit dem Untergrund auch bei grimmiger Kälte ermöglicht. Das Profil ist laufrichtungsgebunden und verspricht wirkungsvolle Aquaplaningvorsorgen. Der Verschleißindikator (Steg in den Hauptrillen) zeigt die Grenze von 4 mm Restprofiltiefe, ab der die Wintertauglichkeit entscheidend nachlässt. Der Fulda Kristall Montero 2 hat natürlich das Schneeflocken-Symbol und liegt preislich recht günstig. Angeboten werden zunächst 25 Größen und Ausführungen für die Kompakt- und Mittelklasse, von 165/70R14T bis 205/55R16T.

Goodyear UltraGrip Performance
Die Neuentwicklung hat die spezielle Lamellenkonstruktion von Goodyear bekommen, mit der bei Eis, Schnee und Nässe hohe Kraftübertragung möglich ist. Gleichzeitig ist die Beweglichkeit der Waffel-Lamellen und damit der Profilblöcke in sich so gering, dass die Fahreigenschaften auf trockener Straße eine Dynamik ähnlich der von Sommerreifen erlauben. Das Profildesign ist zudem asymmetrisch, was die Stabilität und Kraftübertragung in Kurven begünstigt. Eine Silicat-Laufstreifenmischung der neuesten Generation ist bei diesem Premium-Reifen selbstverständlich. Den UltraGrip Performance gibt es in H und V (bis 240 km/h) sowie zunächst in den 22 gängigsten Größen und Ausführungen, von 215/65R16H bis 225/40R18V.

Kumho I'ZEN XW KW17
Bei Kumho wäre man gut beraten, den Produkten einen griffigeren Namen zu spendieren. Der KW 17 immerhin wird als Spitzenprodukt bezeichnet, das insbesondere für leistungsstarke Fahrzeuge entwickelt wurde. Dem sollen die vorbildlichen Handlings- und Fahreigenschaften entsprechen. Die asymmetrische Profilgestaltung bringt niedrige Geräuschwerte und der Silica-Laufstreifen sorgt mit einer hohen Lamellendichte für den Wintergrip. Der KW 17 wird preisgünstig und in rund 30 Dimensionen angeboten, von 165/65R13 bis 265/35R18.

Text: Klaus-Peter Backfisch

Scroll to Top