Renault überarbeitet Master und Trafic

Foto 1
Foto 2

Renault hat die Transporter Master und Trafic überarbeitet.

Der Renault Master fällt äußerlich durch den neuen Kühlergrill auf, dessen Stil sich an die Renault-Pkw anlehnt. Die Optik der groß dimensionierten Doppelscheinwerfer nennt Renault Wassertropfen-Look. Im Innenraum gibt es neue Polsterstoffe und zusätzliche Ablagemöglichkeiten. Als Motorisierung für den Master steht künftig exklusiv der 2.5 dCi Diesel in den Leistungsstufen mit 74 kW/101 PS sowie 88 kW/120 PS und 107 kW/146 PS zur Verfügung. Für die stärkere Version wird alternativ zum Schaltgetriebe die Quickshift-Option angeboten, für den neuen Top-Diesel ist sie ab Anfang 2007 erhältlich.

Als Basis-Motorisierung für den Trafic bietet Renault den neu entwickelten 2.0 dCi-Diesel in zwei Leistungsstufen mit 66 kW/90 PS und 84 kW/114 PS an. Der Common-Rail-Turbodiesel ersetzt die bisherigen 1.9 dCi-Triebwerke. Rundum aktualisiert wurde Topdiesel 2.5 dCi FAP 150 im Trafic, inklusive einer Leistungssteigerung um knapp 8 kW/11 PS. Als Benziner ist der 86 kW/117 PS starke 2.0 16V erhältlich.

Quickshift wird hier optional für den Trafic 2.5 dCi FAP 150 angeboten. Im Innenraum wurde der Instrumententräger überarbeitet. Neu sind auch die Stoffpolsterungen und ein heller Dachhimmel. Direkt aus dem Renault Pkw-Programm übernommen wurden Optionen wie die hintere Einparkhilfe, elektrische Fensterheber mit Impulsfunktion, Licht-an-Automatik sowie ein Regensensor. Neu sind zudem Scheinwerfer mit Show-me-home-Funktion: Sie löscht das Abblendlicht erst circa 30 Sekunden nach Verriegelung der Türen und beleuchtet so den Weg bis zum Lieferort oder zur Haustür.

Scroll to Top