Zwei Modelle des Mazda6 neu am Markt

Beitragsbild
Foto 1

Ab sofort gibt es den Mazda6 auch als Sondermodell Active oder Active Plus.

Das Sondermodell Active basiert auf der Ausstattungsvariante Exclusive und ist mit vier Motorisierungen erhältlich: Als 1,8-Liter-Benziner mit 88 kW/120 PS, 2,0-Liter-Benziner mit 108 kW/147 PS und den beiden 2,0-Liter-Dieselvarianten mit 89 kW/121 PS und 105 kW/143 PS inklusive Diesel-Partikelfilter. Zusätzlich zur Exclusive-Ausstattung wird der Mazda6 Active mit einem BOSE®-Sound-System, einer Sitzheizung vorne und Metallic-Lackierung ohne Aufpreis aufgewertet. Hinzu kommen Xenon-Hauptscheinwerfer und ein Lichtpaket, das Nebelscheinwerfer, einen Lichtsensor und einen Regensensor für die Scheibenwischer beinhaltet. Für den Active-Benziner ist optional zudem ein 5-Stufen-Automatikgetriebe Activematic im Angebot.

Der Mazda6 Active Plus baut auf der Ausstattungsvariante Top auf. Unter der Motorhaube findet sich entweder der 2,3-Liter-Ottomotor mit 122 kW/166 PS oder der 105 kW/143 PS starke Common-Rail-Diesel mit Partikelfilter. Im Innenraum gibt es eine Lederausstattung mit elektrisch einstellbarem Fahrersitz inklusive, dazu Memory-Funktion über die Einparkhilfe, ein mobiles VDO-Navigationssystem mit TMC-Funktion, Bedienmöglichkeit am Lenkrad und SD-Karteneinschub. Auch die Metallic-Lackierung ist aufpreisfrei.Auch für den Mazda6 Active Plus mit 2,3-Liter-Benziner ist gegen Aufpreis das 5-Stufen-Automatikgetriebe Activematic im Angebot.

Nach oben scrollen