Nissan: Zwei Studien als Leinwandhelden

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Als vierrädrige Akteure im neuen japanischen Zukunfts-Thriller Ghost in the Shell: Stand Alone Complex – Solid State Society treten die 2005 von Nissan auf den Automobil-Ausstellungen in New York und Detroit gezeigten Konzeptstudien Nissan Sport Concept und Infiniti Kuraza auf. Die mit modernster Animations-Techniken zum Fahren und Leben erweckten Modelle werden in dem Remake des Science-Fiction-Klassikers aus dem Jahr 1995 von Mitgliedern der Spezialeinsatztruppe Section 9 gesteuert. Die Agenten des nationalen japanischen Staatssicherheitsdienstes fahnden im Tokio des Jahres 2034 nach einem mysteriösen Hacker, der die schützende Kapsel (shell) zum Gehirn oder Geist (ghost) der so genannten Cyborgs durchbrochen hat. Als Folge verlieren diese Zwitterwesen – deren menschliche Seelen in einem Maschinenkörper hausen – ihre Identität und sind beliebig manipulierbar.

Der Film geht im Herbst zunächst in Japan an den Start; in Europa und den USA ist er 2007 als DVD erhältlich.

Scroll to Top