Buchtipp der Woche

Foto 1

Helge Sobik: Urlaubslandsleute. Solibro Verlag; 7,90 Euro.

Wenn man im Stau steht und den Wohnwagen auf der linken Spur beim Vorbeifahren zusieht, könnte man auf die Idee kommen, dass unser Nachbarland im Grenzbereich zu Aachen womöglich nahezu leer sei. Wenn ein Zeitgenosse am Urlaubsort sich dermaßen korrekt verhält, dass die Korrektheit schon an Unsichtbarkeit grenzt, könnte er aus dem Land der leckeren Schokoladen und der hochwertigen Armbanduhren kommen… Jede Menge Vorurteile für die Reise verspricht der Untertitel dieses Buches. Und hält es. Um Missverständnissen vorzubeugen: Es sind augenzwinkernd vorgetragene, nicht bierernst zu nehmende, und deswegen sind sie fürs Reisegepäck – als Antidot, wenn Ärger aller Art bevorsteht – sehr zu empfehlen: Lachen, nicht ärgern. Oder wenigstens schmunzeln.

Es ist nun mal so: Jährlich zur Reisezeit machen Menschen sich auf den Weg, unbekannte Gefilde zu ergründen. Oder den bekannten und geschätzten Gefilden einen weiteren Besuch abzustatten. So werden die lieben Mitmenschen zu Urlaubslandsleuten. Und alle haben ihre Eigenarten. Helge Sobik hat sie in seinen Reportagen aufgespießt, beschrieben und freundlich karikiert. Und er nimmt die eigenen Landsleute nicht aus: Die nämlich, um nur ein Beispiel zu nennen, sind als Einkommensquelle bei fliegenden Händlern überaus geschätzt. Denn ganz gleich, wie daneben das angebotene Souvenir auch sein mag, die Hartnäckigkeit des Anbieters wird sich auszahlen: Er muss nur lange genug neben dem Strandkorb des deutschen Landsmanns stehen bleiben. Nur die Annahme, dass der Deutschen Reisegepäck größtenteils aus Handtüchern bestehe, von denen man nicht genug mitnehmen kann, teilt Helge Sobik keinesfalls…

Urlaubslandsleute ist eine Sammlung anekdotischer Reportagen, die so ziemlich gegen jeden anzunehmenden Ärger auf der Urlaubsreise wirken, sei der nun durch Baustellen, Staus, unfreundliche Zeitgenossen oder was auch immer verursacht. Nur den Proviant ersetzt es nicht. Hat man aber dieses Büchlein plus gut gefüllte Kühlbox an Bord, dann wird jede geeignete Parkfläche auf dem Weg zum Urlaubsort schon zum perfekten Ferienstart.

Scroll to Top