KIA verfeinert den Opirus

Foto 1
Foto 2

Zum Pariser Automobilsalon präsentiert KIA sein Flaggschiff Oprius im Modelljahr 2007. Die Limousine hat an Länge zugelegt, wurde im Interieur überarbeitet und bekommt einen neuen V6-Benzinmotor.

Neu gestaltet wurden Armaturentafel, Instrumenteneinheit sowie Mittel- und Tunnelkonsole samt der Bedienelemente für das Audio- und das Klimasystem. Zu den neuen Ausstattungsmerkmalen zählen beheizbare und kühlbare Vordersitze, elektrisch einstellbare Pedale, eine vierfach einstellbare Lordosenstütze für den Fahrersitz und ein übersichtlicheres Tripcomputer-Display. Das Interieur wird in drei Farbvariationen (darunter auch Schwarz mit kontrastierenden Elementen in Holz- oder Aluminium-Optik) angeboten. Ein neues 3,8-Liter-V6-Triebwerk löst den bisher angebotenen 3,5-Liter-Motor ab. Er leistet mit 196 kW (266 PS) bei 6.000 Umdrehungen rund 30 Prozent mehr als der Vorgängermotor und legt auch beim Drehmoment (353 Nm bei 4.500 Umdrehungen) um nahezu 20 Prozent zu.

Scroll to Top