Pirelli: Drei-Zonen-Mischung als Besonderheit für neuen Reifen

Foto 1

Mit zwei verschiedenen Gummimischungen am Hinterrad verspricht Pirelli für den neuen Diabolo-Reifen Corsa III besondere Laufleistung in Verbindung mit Rennsport-Feeling. Die Besonderheit liegt im Einsatz von zwei unterschiedlichen Gummimischungen am Hinterreifen: Eine Supersport-Mischung in der Laufflächenmitte wird mit zwei Racing-Mischungszonen in den Reifenschultern kombiniert, für die Pirelli extrem guten Grip verspricht. Von den drei Mischungsbereichen leitet sich auch die Zusatzbezeichnung III ab. Weiterentwickelt wurden auch die Mischung am Vorderrad und die Radialkarkasse mit patentierter Null-Grad-Stahlgürteltechnologie. Für den Diablo Corsa III verspricht Pirelli im Vergleich zum Vorgänger Corsa speziell bei starken Bremsmanövern eine weitere Verbesserung von Feedback und Fahrstabilität und ein leichteres, messerscharfes Handling. Aktuell gibt es rund 50 Freigaben des Diablo Corsa III für aktuelle Supersport-Motorräder – weitere Modelle sind in Vorbereitung.

Scroll to Top