Toyota: Neuer Estima Hybrid startet in Japan

Foto 1

Toyota bringt in Japan in diesen Tagen die neue Generation des Minivans Estima Hybrid auf den Markt. Das Fahrzeug ist mit der zweiten Generation des Toyota Hybrid Systems THS II ausgestattet. Zu den wichtigsten Bausteinen des Systems THS II mit zweistufiger Untersetzung, wie es im Estima Hybrid eingesetzt wird, zählen der 2,4-Liter-Benzinmotor mit einer Leistung von 110 kW/150 PS, ein Elektromotor mit 105 kW/143 PS und bewährten Nickel-Metallhydrid-Batterie (NiMH) als leistungsfähiges Speichermedium. Hinzu kommt ein weiterer Elektromotor (50 kW/68 PS) zum Antrieb der Hinterachse. Dadurch realisiert Toyota einen leichten, kompakten Allradantrieb, intern E-Four genannt. Die Gesamtleistung des Systems beträgt 140 kW/190 PS.

Als erster Minivan seiner Kategorie verfügt der Estima Hybrid über VDIM. Im Gegensatz zu herkömmlichen ESP-/VSC-Systemen ermöglicht VDIM die Erkennung instabiler Fahrsituationen im Ansatz. Durch vernetzten Einsatz aller Komponenten kann das System gefährlichen Situationen vorbeugend entgegenwirken.

Im Estima Hybrid kommt außerdem ein Wärme-Rückgewinnungssystem zum Einsatz, das die Wärme des Abgastrakts nutzt, um das Kühlmittel aufzuheizen und so den Motor schneller auf Betriebstemperatur zu bringen. Das wiederum ermöglicht es, den Benzinmotor im Leerlauf früher abzuschalten und damit Abgasemissionen und Verbrauch weiter zu senken.

Toyota fertigt den Estima Hybrid im Werk Fujimatsu nahe Toyota-City. Monatlich sollen in Japan 700 Fahrzeuge von diesem Typ verkauft werden.

Scroll to Top