Buchtipp der Woche

Foto 1

Jean Christophe Grangé: Das schwarze Blut. Ehrenwirth Verlag; 19,90 Euro

Er ist schon etwas von der Rolle, der Journalist Mark Dupeyrat. Das liegt wohl hautpsächlich an den beruflichen Stationen seines Lebens, vom kleinen Schreiberling über den Sensationsreporter und Paparazzi bis hin zum letzten Stand der Dinge – Reportagen über spektakuläre Kriminalfälle und Gerichtsprozesse. Dazu kommt, dass er das Massaker an seiner Freundin nicht vergessen kann, dass ein irrer Serienkiller anrichtete.

Momentan ist er fasziniert von der Vita des Franzosen Jacques Reverdi, bekannt als Weltmeister im free-diving, also im Tauchen ohne Atemgerät. Doch die Aufmerksamkeit gilt nicht Reverdis sportlichen Leistungen sondern der Tatsache, dass er als Serienkiller in Malaysia im Knast sitzt und auf seinen Prozess und, mit ziemlicher Sicherheit, auch auf seine Hinrichtung wartet. Die Frage nach der Kontaktaufnahme mit dem Killer löst Journalist Dupeyrat ebenso skrupellos wie genial: Er bedient sich der Identität einer jungen Frau, die gerade eine Karriere als Fotomodell beginnt. Reverdi reagiert prompt und meldet sich.

Seine Reportagereise nach Asien, bei der Dupeyrat mit ebenso brutalen wie seltsamen, obskuren Dingen aus dem Leben des Mörders konfrontiert wird, schildert der Autor perfekt – das Lesen macht regelrecht atemlos. Hochspannung herrscht allerdings, als sein Romanheld wieder in Paris ist und seine Story schreiben will. Der Betrug mit der der falschen Frau ist aufgeflogen, Reverdi ist geflohen und, blind vor Wut, nur auf blutige Rache aus. Aus der Flucht von Dupeyrat, inzwischen befreundet mit dem Modell Khadidscha, wird eine chaotische Geschichte, die in einer gewaltigen Überraschung endet.

Über den Autor: Jean Christophe Grangé bringt seine Thriller in Frankreich immer auf die Bestsellerliste und ist inzwischen weltweit bekannt. Sein Markenzeichen sind außergewöhnliche Inhalte und exotische Schauplätze. Als Journalist arbeitet er für namhafte Magazine, etwa auch für Spiegel und Stern.

Scroll to Top