BMW: Funpark zur WM

Foto 1

Bis 9. Juli präsentiert sich der Münchner Olympiapark als ein riesiger Fun- und Fanpark für alle Fußballbegeisterten und solche, die es in diesen Wochen werden – inhaltlich jenseits des runden Leders. Die BMW AG hat das Foyer ihrer Museumsausstellung unmittelbar neben dem Olympiaturm neu gestaltet. Dort können sich die Besucher über das derzeit entstehende neue Erlebnis- und Auslieferungszentrum für BMW Automobile (Eröffnung Frühjahr 2007), das erweiterte neue BMW Museum (ab Sommer 2007) sowie über die neu konzipierte Führung durch das benachbarte BMW Stammwerk informieren. Die Museumsausstellung ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Foyer ist kostenfrei. Der Rundgang durch die Museumsausstellung kostet für Erwachsene 2,00 Euro, für Schüler und Gruppen ab fünf Personen 1,50 Euro.

Einen weiten Fußball-Abstoß von der Museumsausstellung im Olympiapark entfernt entsteht mit der BMW Welt mit visionärer Architektur. Einer der Hauptdarsteller dieses beeindruckenden Bauprojektes verließ jetzt seine Bühne: Der größte Kran von ursprünglich 7 Kränen wurde abgebaut. Mithilfe eines 500 t schweren Autokrans wurde der 97 Meter hohe letzte große Kran der Baustelle, der zentral aus dem Gebäude ragte, demontiert und über das Dach herausgehoben. Zuerst wurde der 70 m Meter lange Ausleger in einem Stück heruntergenommen, anschließend wurde der Große in etwa acht Meter lange Einzelteile zerlegt und nach und nach herausgezogen.

An der Hauptfassade des richtungsweisenden Gebäudekomplexes wurden in den vergangenen Tagen die Verglasungsarbeiten abgeschlossen. Am Doppelkegel, dem architektonisch besonders ausdrucksstarken Element der BMW Welt, wurde der oberste Teil des Gerüsts demontiert. Dadurch ist die endgültige Struktur und Verglasung sichtbar geworden. Bereits 150 von 350 großen Glasscheiben sind im Doppelkegel eingesetzt.

Die BMW Welt und die neu konzipierte Werkführung werden im Frühjahr 2007 eröffnen, das neue BMW Museum im Sommer 2007.

Scroll to Top