SsangYong: Neuer Rexton kommt

Foto 1
Foto 2

Vom bisher bekannten SsangYong Rexton-Gesicht unterscheidet sich das neue durch eine stärker konturierten Motorhaube, den neuen Kühlergrill mit drei horizontalen und einer vertikalen Chromstreben. Die neu gestalteten Hauptscheinwerfer sind jetzt vom Grill deutlich abgegrenzt und führen die Linien von Motorhauben-Pfeilung und Kotflügelkontur zu einer neuen Harmonie zusammen, so der koreanische Hersteller. Das Kühlergesicht spielt dabei (selbst-) bewusst mit deutschen Wahrnehmungsgewohnheiten – so die Koreaner.

Die Linienführung setzt sich im Innenraum fort. Die Instrumente sind laut Hersteller gut lesbar, die Bedienungselemente übersichtlich, hochwertig anmutende Materialien erfüllen den hohen Qualitätsanspruch. Bedienelemente im Lenkrad für das Audio-System sind bei allen Versionen serienmäßig.

Die neu gestaltete Mittelkonsole wurde leicht abgesenkt, ihr vorderer Rahmen in Chromoptik nimmt die typische Form der Hauptscheinwerfer auf. Serienmäßig bei der s-Ausstattung ist die bisher aufpreispflichtige hinterleuchtete LED-Technik für den Tachometer.

Gehörte das erweiterte ESP bisher zu den Optionen, ist es nun bei allen Rexton serienmäßig. Es beinhaltet neben der elektronischen Stabilisierungskontrolle (ESP) weitere den Fahrer unterstützende Fahrhilfen. ARP (Active Rollover Protection), HDC (Hill Descent Control) und BAS (Brems Assistenz System) sorgen für aktive Sicherheit und unterstützen den Fahrer in unerwarteten Gefahrensituationen. Komfort auf langen Strecken gewährleisten laut SsangYong die Sitze, die beim Rexton RX 270 Xdi s serienmäßig mit Leder bezogen sind. Der weite Verstellbereich der Sitze und des ebenfalls mit Leder bezogenen, höhenverstellbaren Lenkrads, ermöglichen es eine optimale Sitzposition zu finden. In der S-Ausstattung erfolgt die Verstellung elektrisch und ist mit einer jetzt fünfstufig regelbaren Sitzheizung kombiniert. Dank der serienmäßigen Memoryfunktion für den Fahrersitz lässt sich die Einstellung für mehrere Personen abrufen. Die Instrumente liefern mit ihren hinterleuchteten LED-Anzeigen (s-Version) Informationen.

Eine Vielzahl von Ablagemöglichkeiten soll zum multifunktionalen Charakter des SsangYong Rexton beitragen. Ebenso drei 12-Volt-Steckdosen im Gepäckraum, vor der zweiten Sitzreihe und im Beifahrer-Fußraum.

Zusätzlichen Reisekomfort bringt auch die Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle und digitalem Display, die zum serienmäßigen Ausstattungsumfang aller Modelle der Rexton-Baureihe zählt.

Der koreanische Allrad-Spezialist SsangYong bietet für die Reihe Rexton eine Motorisierung. Der RX 270 Xdi, ein auf Basis des 2,7-Liter Fünfzylinders von Mercedes-Benz mit moderner Common-Rail-Technik entwickelter Diesel, stellt laut SsangYong eine Alternative im SUV-Segment dar. Die Varianten RX 290 (Fünfzylinder-Dieselmotor mit 88 kW/120 PS) und RX 320 (Sechszylinder-24V-Benzinmotor mit 162 kW/220 PS) werden nicht mehr angeboten.

Die Grundkonstruktion des Fünfzylinder-Triebwerks im neuen SsangYong Rexton RX 270 Xdi stammt von Mercedes-Benz. Für die Weiterentwicklung des Motors, der sich vor allem durch sein hohes Drehmoment auszeichnet, investierte SsangYong rund 142 Millionen Dollar. Bei diesem satten Drehmoment steht das Maximum von 345 Newtonmeter bereits bei 1.800/min (bis 3.250/min unverändert) zur Verfügung. Für die Kraftübertragung sorgt ein zuschaltbares Fünfganggetriebe. Als Alternative bietet SsangYong zudem einen Schaltautomaten mit fünf Gangstufen (in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz) an. In beiden Versionen bietet der Rexton RX 270 Xdi die Höchstgeschwindigkeit von 177 km/h (Automatik: 170 km/h). Dabei brauch der 270 Xdi laut Hersteller 8,6 Liter, die Automatikversion benötigt 9,0 Liter auf 100 Kilometer.

Der Rexton RX 270 Xdi ist wie alle SsangYong mit zuschaltbarem Allradantrieb ausgestattet (bei der VanLimousine SsangYong Rodius auf Wunsch) und verfügt über eine Geländeuntersetzung.Bei der Entwicklung des Fahrwerks standen hoher Straßenkomfort und gute Geländetauglichkeit im Pflichtenheft. An der Vorderachse sind die Räder einzeln an doppelten Dreiecksquerlenkern und Federbeinen aufgehängt. Die starre Hinterachse verfügt über fünf Lager an zwei Längs- und zwei Querstreben sowie mittig an einem Drehstab und Schraubenfedern.

Große Böschungswinkel von je 25° vorn und hinten machen den Rexton auch in mittlerem Gelände zum fähigen Partner.

Groß dimensionierte Scheibenbremsen (vorne innen belüftet) sorgen beim Rexton für sichere Verzögerung, unterstützt durch die fahrdynamischen Regelsysteme des erweiterten ESP.Für die passive Sicherheit sorgen Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Seitenairbags (Serie s-Ausstattung) in den Vordersitzen. Zum umfassenden Sicherheitspaket des SsangYong Rexton zählen zudem die definierten Deformationszonen an Front und Heck der Karosserie, sowie die Verstärkungen in den Türen.

Der SsangYong Rexton RX 270 Xdi bietet eine umfangreiche Serienausstattung. Zu den wichtigsten Details gehören unter anderem: Klimaautomatik, elektrisch einstellbare und einklappbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, vier elektrische Fensterheber, Lederlenkrad mit Multifunktion (Schaltwippen beim Rexton mit Automatik), Radiovorbereitung mit sechs HiFi-Lautsprechern, getönte Scheiben, Gepäcknetz, Gepäckraumabdeckung, Dachreling, Nebelscheinwerfer, Leichtmetallräder mit 16 Zoll Durchmesser, sowie Die s-Ausstattung bringt unter anderem Lederpolster, die elektrische Verstellung für Fahrer- und Beifahrersitz mit fünfstufiger Sitzheizung, Memoryfunktion und Komforteinstieg Easy Access für den Fahrersitz sowie LED-Anzeige für die Instrumente und 18 Zoll-Leichtmetallräder mit 255/60er Bereifung mit.

Insgesamt stehen für den SsangYong Rexton sechs Außenfarben und zwei Innenfarben zur Auswahl. Das optionale, elektrisch betätigte Glas-Schiebe-Hubdach verfügt über einen Einklemmschutz.

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09\x09

\x09\x09\x09

\x09\x09

Die Preise:
SsangYong Rexton 270 Xdi 30.300 Euro
SsangYong Rexton 270 Xdi s 33.800 Euro
\x09\x09\x09\x09
5-Gang-Automatikgetriebe (270 Xdi) 2.000 Euro
5-Gang-Automatik plus Tempomat (270 Xdi s) 2.230 Euro
\x09\x09\x09\x09
CD-Radio (Doppel-DIN) 495 Euro
Metalliclackierung 450 Euro
Glas-Schiebe-Hubdach (elektrisch) 900 Euro
Zusatzbank (7-Sitzer) 670 Euro
Seitenbeplankung mit Einparkhilfe 890 Euro

Scroll to Top