Subaru sucht die “Allrad Lady” 2006

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Der weltweit größte Hersteller allradgetriebener Pkw sucht die Allrad Lady 2006. Den Startschuss für die diesjährige Aktion gab Subaru in Berlin. 2005 bewarben sich deutschlandweit über 500 Frauen um den begehrten Titel. Diesmal rechnen wir mit wesentlich mehr Teilnehmerinnen, da wir neben dem ZDK, dem DVR neu die Frauenzeitschrift FÜR SIE als Kooperationspartner ins Boot holten, sagt Jens Becker, Managing Director von Subaru Deutschland.

Die zukünftige Auto-Lady muss sich über Vorentscheidungen und im Finale durchsetzen. Als Siegerpreis winkt ein Subaru Forester, den der renommierte Schweizer Veredler Rinspeed in Zusammenarbeit mit Swarovski, Hersteller von Kristallschmuck und Accessoirces, designed hat: Ein Unikat im Gesamtwert von 36.000 Euro.

Und so holen Sie den Forester

Autofahrerinnen mit gültigem Führerschein downloaden das Anmeldeformular im Internet unter www.subaru-presse.de oder fordern es bei Subaru Öffentlichkeitsarbeit, Mielestr. 6, in 61169 Friedberg sowie bei den Subaru-Händlern an. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2006. Voraussetzungen sind: Jede Interessentin muss darlegen, warum Sie die Subaru Allrad-Lady 2006 werden will, seit wann sie den Führerschein besitzt, welches Auto sie momentan fährt und seit wann Subaru auf dem deutschen Markt ist. Zudem muss ein Foto der Bewerberin mitgeschickt werden. Die Auswahl der jeweils 20 Teilnehmerinnen der vier Vorentscheidungen erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Gute Tradition

Subaru setzt mit dieser neuerlichen Ausschreibung eine gute Tradition fort. Je 20 Damen werden im September, nachdem Sie von der Passport Fashion Group eingekleidet wurden, an folgenden Orten die Finalistinnen ermitteln: im Norden bei Subaru Etehad in Hamburg, im Süden bei Subaru Eimansberger in Sonthofen, im Osten bei Subaru Siebeneicher in Dippoldiswalde bei Dresden und im Westen bei Subaru-Autohaus Muhr in Wenden. Im praktischen Teil müssen die Elevinnen punktgenau Einparken sowie Fehler in einem präparierten Auto finden. In der Theorie sind Fahrschul-Fragebögen richtig zu beantworten. Die jeweils drei Besten erreichen das Finale, das am 4. November 2006 auf einem Fahrsicherheitsgelände unter Anleitung von Trainern des Deutschen Verkehrsicherheitsrates stattfindet.

In Berlin moderierte die Subaru-Präsentation die ARD-Wetterfee Claudia Kleinert. Zum Thema Frau und Auto referierte Prof. Dr. Doris Kortus-Schultes. Sie ist Sprecherin des Kompetenzzentrums Frau und Auto der Hochschule Niederrhein.

Text und Fotos: Erwin Halentz

Scroll to Top