Berliner Obermeister feiert mit Kunden

Foto 1
Foto 2

Bei Porsche-Sound und Jazz-Klängen feierten Hunderte Kunden beim Lundtauto Sportwagenservice. Der Berliner Obermeister lädt einmal im Jahr zum Hoffest in seiner Werkstatt ein. Das ist unsere Art der Kundenbindung. Dabei kommt es naturgemäß zum Fachsimpeln, aber auch zur Akquisition neuer Kunden. Und, was das wichtigste ist, bestehende Kunden wollen permanent gepflegt sein. Zudem lassen sich bei solchen Anlässen auch viele Informationen über die eigene Firmenerweiterung vermitteln. Ein direktes Gespräch, sozusagen unter vier Augen – ist wesentlich wirksamer als ein Brief, Fax oder eine E-Mail, sagt der Kfz-Meister.

Als Berliner Obermeister des Kfz-Gewerbes geht Lundt mit gutem Beispiel voran. Ich muss etwas für meine Kunden tun, sie umgarnen und ihnen neben der fachlichen Qualitätsarbeit auch noch andere Highlights bieten, meint er. Das habe sich noch nicht in allen Kfz-Betrieben rumgesprochen, ist aber für den immer stärker werdenden Wettbewerb überlebenswichtig.

Die Firma wurde 1985 gegründet und betreut seitdem Porsche-Fahrer und deren Autos. Die Erfahrungen aus dem aktiven Rennsport und im Rennservice haben die Kunden überzeugt und an das mittelständische Unternehmen mit zehn Mitarbeitern mit Inspektionen, Reparaturen, Lackierung, Reifen oder Tuning gebunden. Zum Kundenstamm gehören längst auch Besitzer anderer exklusiver Sportwagen. Lundt: Einige von ihnen waren Kunden nach solch Festen geworden. Die hohe Wertschätzung des uns anvertrauten Fahrzeuges ist Voraussetzung für zufriedene Kunden. Und davon kann kein Unternehmen genug haben …

Text: Erwin Halentz
Fotos: Anne Wels

Scroll to Top