Nürburgring: Action und Literarisches rund um die Formel 1

Foto 1
Foto 2

Vor dem Großen Preis von Europa der Formel gibt es rund um das motorsportliche Event jede Menge an Aktivitäten für die Fans. Die größte Attraktion ist sicherlich der brandneue Pit Lane Park des BMW Sauber F1-Teams, der auf dem Parkplatz A 7 aufgebaut wird. Dort können von Donnerstag bis Sonntag, jeweils ab 10 Uhr, alle, die im Besitz eines Tickets für den jeweiligen Tag sind (oder einen BMW-Schlüssel nebst dazu gehörigem Fahrzeugschein vorweisen können) sich aus erster Hand informieren, wie es in einer Rennbox zugeht, beim Reifenwechsel spionieren und mit den Technikern ins Gespräch kommen.

Wichtig für Autogrammjäger und -sammler: Am Samstag nachmittag werden in der Erlebnis-Welt Nürburgring zunächst ab 15.15 Uhr die McLaren-Mercedes-Testfahrer Gary Paffett und Pedro de la Rosa Autogramme geben. Um 16 Uhr sind die beiden Fahrer des Midland F1 Teams, Christijan Albers und Tiago Monteiro an der Reihe, anschließend wird das Honda-Duo aus Jenson Button und Rubens Barrichello Caps, T-Shirts und Programme signieren. Ab 17 Uhr machen dann Michael Schumachers Teamkollege Felipe Massa, Ferrari-Testfahrer Marc Gené und Toyota-Testfahrer Ricardo Zonta das Finale.

Formel 1 am Nürburgring bedeutet nicht nur, den Sound ausgedrehter V8-Motoren zu genießen. Im Race-Party-Zelt auf dem Parkplatz A 7 treten ab Freitag jeden Tag ab 10.00 Uhr Top-Bands live auf. Wenn auf der Rennstrecke die Motoren schweigen, geht im großen Zelt richtig die Post ab. Wer die Nacht zum Tage machen möchte, ist dort richtig. Open End, versteht sich.

Auch für Bahnreisende und Nutzer des öffentlichen Personen-Nahverkehrs ist die Anreise zur Formel 1 am Nürburgring problemlos. Zwischen dem Hauptbahnhof Koblenz und dem Ring verkehrt ab Freitag ein Shuttle-Bus. Die Busse fahren freitags, samstags und sonntags jeweils um 8.30 Uhr ab, vom Nürburgring zurück geht es dann ab 18 Uhr am Sonntag, an den beiden anderen Tagen ab 17 Uhr. Außerdem verkehren ab Freitag Linien-Busse von den Bahnhöfen Ahrbrück, Cochem und Mayen-Ost zum Nürburgring und zurück. Für ausreichend Parkraum ist an den Bahnhöfen gesorgt.

Die Formel 1 bietet schließlich auch etwas für Bücherwürmer – und für alle, denen die eigene Gesundheit am Herzen liegt. In der Erlebnis-Welt liest am Freitag zwischen 12.30 und 14.00 Uhr Professor Dietrich Grönemeyer: Der Radiologe und Begründer der Mikrotherapie lädt mit seinem Buch Der kleine Medicus Leserinnen und Leser (hier Zuhörerinnen und Zuhörer) zu einer Entdeckungsreise durch das Wunderwerk des menschlichen Körpers ein.

Scroll to Top