CD-Tipp der Woche

Foto 1

David Gilmour: On An Island. (EMI/Capitol)

Das klingt doch wie … Stopp! Man soll nicht immer die Klischees bemühen. Trotzdem – David Gilmours neue CD On an island klingt nach Pink Floyd. Das kommt nicht von ungefähr und ist auch gut so. Zehn Stückchen sind auf dem neuen Silberling zu finden, einige davon im wirklich unverwechselbaren Pink Floyd-Sound. Gilmour hat sich für On an island excellente Musiker geholt. David Crosby und Graham Nash etwa. Die standen schon 1969 in Woodstock auf der Bühne – Pink Floyd nahm in diesem Jahr das Album More auf. Oder etwa Robert Wyatt, den Drummer der Jazz Rock-Formation Soft Machine, und Phil Manzanera, den Keyboarder von Roxy Music. Vom lyrischen Gitarrenspiel bis zu kräftigen Orchesterpassagen ist alles zu finden auf On an island. Erwähnenswert ist auch die nette Aufmachung des Albums. Nicht glattes Plastik, sondern die Form eines gebundenen Buches wurde gewählt. Das passt zur Musik!

Fazit: Für die Fans von David Gilmour und Pink Floyd muss On an island ins CD-Regal!

Scroll to Top