Peugeot verbessert Navigationssystem RT3

Foto 1
Foto 2

Peugeot hat sein Navigations-/Telematiksystems RT3 verbessert. Möglich macht dies eine neue Software, die im Vergleich zur bisherigen Version den Bedienkomfort und die Routenführung deutlich verbessert. Außerdem ist das RT3-System ab sofort mit einer MP3-/Infrarot-Schnittstelle ausgestattet. Das Navigationssystem ist für die Modellreihen 1007, 206 (außer 206 CC), 307, 407, 607 und 807 lieferbar. Die Aktualisierung der Betriebssoftware der bereits im Markt befindlichen Systeme kann aktuell jeder Peugeot-Partner vornehmen. Bis zum 15. Mai ist zum Sonderpreis von 69,90 Euro (statt 135 Euro regulär) ein Update-Paket erhältlich, bestehend aus der aktuellen Karten-CD für Deutschland und der Aktualisierungs-CD für die Software.

Das Navigations-/Telematiksystem RT3 beinhaltet eine dynamische Routenführung. Dabei wird der Fahrer unter Nutzung des Traffic Message Channel (TMC) auf Verkehrsbehinderungen hingewiesen und auf Wunsch an ihnen vorbeigeführt. Außerdem hat er jetzt die Möglichkeit, auf seiner Reisestrecke bis zu neun Zwischenstopps einzuprogrammieren. Da sich die komplette Kartographie für Deutschland nun auf einer einzigen CD befindet, ist der Bedienkomfort deutlich erhöht.

Jeder Nutzer kann darüber hinaus individuelle Einstellungen unter seinem User-Namen speichern und selbst festlegen – beispielsweise ob die Ansage der Straßennamen bei der Navigation aktiviert oder unterdrückt werden soll. Da das RT3-System jetzt über eine MP3-/Infrarot-Schnittstelle verfügt, ist ein Datenaustausch mit Mobilgeräten wie PDA oder Handy möglich, auch MP3-CDs sind so abspielbar. Alternativ kann ein externer MP3-Player über Anschlüsse im Handschuhfach betrieben werden.

Bei allen Fahrzeugen, die mit dem optionalen RT3-System ausgerüstet sind, bietet Peugeot ein kostenloses Notruf-System mit automatischer Standortbestimmung. Dabei erfolgt eine automatische Lokalisierung des Fahrzeugs auf Basis von GPS-Daten. Sobald ein Notruf abgesetzt oder die Pannenhilfe in Anspruch genommen wird, ist in jedem Fall eine schnelle Hilfe gewährleistet.

Die Auslösung des Peugeot Notrufs mit Standortbestimmung kann auf zweierlei Weise erfolgen: Automatisch, nachdem ein pyrotechnisches Sicherheitselement ausgelöst wurde oder manuell durch längeres Betätigen der SOS-Taste des RT3-Systems. Über die Taste mit dem Löwen-Symbol wird der Fahrer rund um die Uhr entweder mit dem Kundenzentrum von Peugeot oder – im Pannenfall – mit PEUGEOT ASSISTANCE verbunden. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Dienste ist der kostenfreie Abschluss eines Peugeot Notruf-Vertrags.

Scroll to Top