Volkswagen: Neue Kindersitze für Passat

Foto 1

Volkswagen bietet ab sofort im Passat und Passat Variant neuartige integrierte Kindersitze an. Die Sitze für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren (Gewichtsklasse II bis III) bieten Schutz bei Frontal-, Heck- und Seitencrashs. Der neu konzipierte Kindersitz im Passat ist entweder einzeln oder als Paar in die Rücksitzbank eingebaut. Im Vergleich zu früheren integrierten Lösungen weist er wesentliche Verbesserungen auf – etwa beim Seitenhalt von Kopf und Becken des Kindes. Bei einem Seitenaufprall verringern die Seitenkopfstützen stark die Relativbewegung von Kopf zur Brust und bilden somit eine wichtige Ergänzung der Rückhaltesysteme. Die Belastung der empfindlichen Halswirbelsäule des Kindes lässt sich, so VW, um bis zu 60 Prozent senken. Die Seitenkopfstütze wird mittels patentierter Aufsteckmechanik einfach an den Halterohren der serienmäßig vorhandenen Kopfstützen angebracht und ebenso leicht wieder entfernt. Die Funktion des hinteren seitlichen Airbags bleibt voll erhalten.Der Kindersitz im neuen Passat ist in allen vier Ausstattungslinien Trendline, Comfortline, Sportline und Highline erhältlich und kostet einzeln 255 EUR, als Paar 445 EUR. In Verbindung mit dem Passat Taxipaket kostet der Kindersitz einzeln 101 EUR, zwei Sitze sind für 295 EUR erhältlich. Die Isofix-Befestigung für mobile Kindersitze ist im Passat serienmäßig vorhanden.

Scroll to Top