Volkswagen: Der neue Golf R32 – More Fun

Foto 1
Foto 2

GTI-Fahrer, zieht euch warm an, es kommt was auf euch zu. Mit der Präsentation des neuen GOLF R32 auf der diesjährigen IAA in Frankfurt setzt VW eine starke Duftmarke im Segment der hoch motorisierten Kompaktfahrzeuge. 184 kW/250 PS, geschöpft aus einem 3,2-Liter-V6-Motor, befeuern den Golf und machen ihn (bis zur automatischen Abregelung) 250 km/h schnell. Damit die ganze Kraft auch optimal auf die Straßenoberfläche kommt treibt das Auto auf allen vier Rädern vorwärts, der bewährte Allradantrieb 4Motion machtïs möglich. Geschaltet wird mit einem Sechsganggetriebe, als Option ist auch das Doppelkupplungsgetriebe DSG zu haben. Damit ist der Golf R32 in 6,2 Sekunden an der 100 km/h-Marke, manuell geschaltet braucht er 0,3 Sekunden länger. Viel Aluminium an der Karosserie, große Atemöffnungen für das leistungsstarke Triebwerk und ein Heckspoiler lassen den Golf im Schafspelz erahnen, dazu kommen zwei Auspuffrohre und 18 Zoll große Räder. Der Blick durch die Radspeichen zeigt 354 bzw. 325 Millimeter große Bremsscheiben, Verzögerung ist bei solchen Leistungssportlern ebenso wichtig wie der satte Vortrieb. Das Sportfahrwerk bringt gute Straßenlage, der Über-Golf liegt 20 Millimeter näher an der Straßenoberfläche wie seine Artgenossen. Im Inneren geht es, im Gegensatz zum sparsam ausgestatteten GTI, komfortabel zu. Sportsitze und Unterhaltungselektronik sind ebenso an Bord wie die Fahrassistenzsysteme und Xenonlicht. Wer 32.200 Euro investieren will kann ab dem 19. August beim VW-Händler seinen Golf R32 bestellen, die Markteinführung steht für Ende September auf dem Programm.

Scroll to Top