Suzuki präsentiert zweiten Swift der “Artist”-Serie

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Fran+ois Chalet, der Kopf hinter dem schreienden schwarzweißen Männchen von MTV Alarm, zeichnet für das Design des zweiten Swift der Artist-Serie verantwortlich. Das Auto wird beim Open-Air-Musikfestival Rock am Ring vom 3. bis 5. Juni auf dem Nürburgring in der Eifel erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt – zu den Auftritten von u. a. R.E.M, Iron Maiden, Limp Bizkit und Green Day. Als zweiter von insgesamt sechs internationalen Künstlern durfte der Schweizer Designer und Illustrator seine Kunst am neuen Suzuki Swift ausleben. Auf der Karosserie des Kleinwagens züngeln riesige rote Flammen und überall tummeln sich seine Markenzeichen: Fantasiefiguren mit riesigen runden Köpfen und Augen, aber winzigen Ärmchen, die lachend und mit brennenden Köpfen die gelben, roten und blauen Rallyestreifen hinter sich her ziehen.

Jede Edition des Suzuki Swift Artist ist auf zehn Exemplare limitiert. Unter www.swift-suzuki.de kann man sich für den Kauf eines Exemplars bewerben. Die fünftürige Swift-Version mit dem speziellen Design kostet mit 13.805 Euro als unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers nicht mehr als ein vergleichbares Serienmodell. Ausgeliefert wird der Wagen von einem Suzuki-Händler vor Ort.

Scroll to Top