Toyota: Mit dem Land Cruiser auf den höchsten Vulkan

Foto 1

Ein Automobil aus eigener Kraft erstmals auf über 6.000 Meter über den Meeresspiegel zu fahren und damit einen ganz besonderen Weltrekord aufzustellen: Der Limburger Matthias Jeschke und sein Team haben es geschafft. Ihnen gelang dies in der Atacama-Wüste in Chile. Der dortige O jos del Salado ist mit fast 6.900 Metern der höchste Vulkan der Erde. Überboten wurde damit der bisherige Rekord eine russisch-amerikanischen Teams von 1999: Der, aufgestellt im Himalaya- Gebirge, lag bei exakt 5.726 Metern.

Matthias Jeschke und sein Team hatten sich gründlich auf die Höhenfahrt vorbereitet. Auch der weiße Toyota Land Cruiser (amtliches Kennzeichen LM – SM 17) wurde für den Weg gründlich präpariert. Der Geländewagen erhielt vorn und hinten Seilwinden, einen speziellen Unterfahrschutz sowie ein Sonderfahrwerk, Zusatzscheinwerfer und einen Überrollkäfig. Da in solchen rekordverdächtigen Höhen der Sauerstoff für Menschen ebenso wie fürs Auto knapp wird, wurde außerdem eine spezielle Luftansaugung auf dem Dach angebracht.

Scroll to Top