BMW: Der neue 3er rollt an!

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Nachdem im Sommer bereits ein kompletter Werbeflyer zum neuen 3er BMW durch das Internet gegeistert war, gibt es seit heute morgen die erste echte, von BMW veröffentlichte, Pressemeldung inklusive Fotos – mit einer Sperrfrist für die Veröffentlichung heute 16.00 Uhr. Eigentlich eine Lachnummer, angesichts der Aktion im August, aber egal, wir halten uns daran!

Doch nun zum Auto selbst. Mit der Neuauflage der 3er-Baureihe dürfte BMW wieder ein großer Wurf gelingen. Mit neuem Design, vier neuen Motoren und einer Fülle technischer Leckerbissen wird der neue 3er erstmals in Genf dem Publikum präsentiert.

BMW, das ist vor allem ausgeklügelte Motorentechnik. Drei Benziner und ein Diesel kommen zum Einsatz. Der stärkste Vierzylinder ist in den 320i implantiert. Zwei Liter Hubraum, Valvetronic, Doppel-Vanos – Technik pur bringen 110 kW/150 PS Leistung und 200 Newtonmeter Drehmoment bei 3.600 Umdrehungen. In 9 Sekunden ist der 320i damit an der 100 km/h-Marke und in der Spitze 220 km/h schnell. Der 325i, auch zur Markteinführung im Frühjahr 2005 parat, leistet 160 kW/218 PS, der Reihen-Sechszylinder im Topmodell 330i hat mit 190 kW/258 PS runde 27 Pferdestärken mehr als der Vorgänger. Bei den Sechszylindern wird erstmals auf das leichte Magnesium vertraut, BMW setzt es für das Kurbelgehäuse, die Kurbelwellenlagerung und die Zylinderkopfhaube ein. Im Herbst 2005 wird ein Vierzylinder-Basismodell die Benzinerpalette komplettieren.
Bei den Dieseltriebwerken nutzt BMW gerne den Begriff Sportdiesel. Common Rail der zweiten Generation, ein Turbo mit variabler Turbinengeometrie und 120 kW/163 PS bringen Fahrspaß, davon kann ausgegangen werden. Bullig ist das Drehmoment, immerhin 340 Newtonmeter bei 2.000 Motortouren. In 8,3 Sekunden ist der 320d auf 100 km/h (zur Erinnerung: 320i braucht 9 Sekunden). Der Verbrauch soll laut BMW bei 5,7 Liter für 100 Kilometer Fahrstrecke liegen.

Alle Modelle sind serienmäßig mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe ausgerüstet, optional bietet BMW eine Sechsgang-Automatik. Neu in der Mittelklasse ist der Motorstart mittels Tastendruck. Das Fahrwerk soll, so BMW, den bekannt guten Qualitäten des Hauses in diesem Bereich entsprechen, für die Sechszylinder-Varianten hat BMW die Aktivlenkung parat. Es geht dabei um eine geschwindigkeitsabhängige Lenkung die zu mehr Stabilisierung des Fahrzeuges führt. Innen und außen ist der neue 3er BMW in alle Richtungen gewachsen und bietet somit laut Hersteller auch komfortablen Platz im Innenraum.

Gespannt sein darf man auf die Preise, die BMW bekannt geben wird. Auf den einschlägigen Internetseiten und in den Foren wird jedenfalls momentan noch nicht spekuliert.

Scroll to Top