Alfas neue Allrad-Generation

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Mit dem Alfa Crosswagon Q4 und dem Alfa Sportwagon Q4 erweitert Alfa Romeo seine Kombi-Baureihe um die beiden neue Allradversionen. Angetrieben werden beide Alfa Romeo vom 1.9 JTD 16V-Multijet-Turbodiesel mit 110 kW (150 PS) Leistung.
Die Antriebskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse übernimmt bei beiden Modellen ein mittleres Torsen-C-Differential. Die hinterachsbetonte Auslegung dieses permanenten Allradantriebs mit insgesamt drei Differentialen ermöglicht ein der Alfa-Philosophie entsprechendes Fahrverhalten. Um ein Untersteuern in der Beschleunigungsphase zu unterbinden, werden zum Beispiel bis zu 80 Prozent des Drehmoments an die hinteren Räder geleitet. Wechselt das Fahrverhalten im Grenzbereich in ein Übersteuern, gehen 80 Prozent der anstehenden Motorleistung auf die Vorderachse. Auf diese Weise werden die Hinterräder von Beschleunigungskräften entlastet und können eine größere Seitenführung aufbauen.

Crosswagon und Sportwagon Q4 sind in den Ausstattungslinien Progression und Distinctive erhältlich. Zur Top-Ausstattung beim Crosswagon gehört ein in den Rückspiegel integrierter Kompass, der die Orientierung abseits des digitalisierten Straßennetzes erleichtert. Fahrer des Sportwagon kommen in der Top-Version u. a. in den Genuss von Ledersitzen und eines Blaupunkt-Stereo-Radios inklusive CD-Player.

Scroll to Top