Opel: Neues Cabio-Coupé in der Kompaktklasse

Foto 1
Foto 2

Mit dem Tigra TwinTop präsentiert Opel als erster deutscher Volumenhersteller einen sportlichen Zweisitzer mit elektrohydraulischem Stahl-Klappdach. Dank Platz sparender Dachkonstruktion verfügt der Tigra TwinTop mit mehr als 500 Litern über besonders großes Stauvolumen

Der Wandel des Tigra TwinTop vom Coupé zum Cabrio erfordert nur wenige Handgriffe: Handbremse anziehen, Zündung einschalten, die beiden Dachverriegelungen rechts und links am Fensterrahmen lösen und Verdeckschalter betätigen. Innerhalb von 18 Sekunden sorgt ein raffiniertes Zusammenspiel von vier Hydraulikzylindern, fünf Elektromotoren und 18 Kontaktsensoren in Verbindung mit der ausgeklügelten Klappmechanik dafür, dass sich das Stahldach automatisch zusammenfaltet und unter der Kofferraumklappe unsichtbar verschwindet. Ein Summton signalisiert, dass das Dach an seinem vorgesehenen Platz verstaut ist und die Fahrt beginnen kann.

Wie das Dach lässt sich auch die Kofferraumklappe per Knopfdruck elektrohydraulisch öffnen und schließen. Die Klappkinematik ist dabei so ausgelegt, dass sie in zwei Richtungen funktioniert: nach hinten zum Öffnen oder Schließen des Dachs und nach vorn, um Gepäck ein- oder auszuladen. Auch hier sorgt eine ausgeklügelte Sensorik dafür, dass die eine Funktion nicht in Gang gesetzt werden kann, bevor die andere erfolgreich beendet ist.

Produziert wird der neue Opel Tigra TwinTop Karosseriebauer Groupe Henri Heuliez S.A. im französischen Cerizay. Bei den Händlern soll er ab dem Spätsommer 2004 verfügbar sein.

Scroll to Top