Sondermodell: Alfa 147 Shape

Foto 1
Foto 2

Frauenautos gibt es nicht. Es gibt Autos, betont Alfa Romeo – und schickt dennoch einen in gewisser Weise frauenbetonten Wagen ins Rennen: Seinen Zusatznamen in der Bezeichnung verdankt der ab sofort lieferbare Alfa 147 Shape dem gleichnamigen Fitness-Magazin für Frauen. Die Redaktion Shape hatte ihre sportlich orientierten Leserinnen gemeinsam mit Alfa Romeo aufgerufen, die Idealversion eines Alfa 147, ihren Traumwagen zu konfigurieren. Der wird jetzt gebaut – als Alfa 147 Shape.

Der Alfa Romeo trägt einen Farbton, den es für diese Baureihe eigentlich gar nicht gibt: die Sonderlackierung Luce di Amalfi – ein Champagner-Ton. Für den ebenso agilen wie sparsamen Vortrieb sorgt ein 77 kW (105 PS) starker Vierzylinder mit Doppelzündung (T.Spark). Gewählt werden kann zwischen der dreitürigen (19.100 Euro) und fünftürigen (19.950 Euro) Karosserievariante. In jedem Fall serienmäßig: das elektrisch bedienbare Glasschiebedach.

Innen entschieden sich die Shape-Leserinnen mehrheitlich für eine Lederausstattung in Naturbeige. Ebenfalls in Leder gehüllt: das Multifunktionslenkrad und der Schaltknauf. Darüber hinaus gehören zur aufpreisfreien Sonderausstattung des Alfa 147 Shape unter anderem ein elektrisches Glasschiebedach, Radio/CD-Player mit Bedienung am Lenkrad, Sitzheizung, 2-Zonen-Klimaautomatik, beheizte Scheibenwaschdüsen, Scheinwerferwaschanlage, Cruise Control und Mittelarmlehne vorne mit Ablagefach.

In Sachen Sicherheit verfügt das Sondermodell zudem über sechs Airbags, ABS, elektronische Bremskraftverteilung (EBD), Brandschutzsystem (FPS) und Nebelscheinwerfer. Und: Das Beste am Alfa 147 Shape aber ist die Tatsache, dass er kein Frauenauto ist. Deshalb kann 'Er' ihn auch fahren. Wenn er darf, verspricht Alfa Romeo allen an dem Sondermodell Interessierten.

Scroll to Top