Fiat Stilo im Modelljahr 2004

Foto 1
Foto 2

Mit neuen Motoren und mit Modellpflege startet die Fiat Stilo-Baureihe in das Modelljahr 2004. Die drei- und fünftürige Limousine sowie der multifunktionale Multi Wagon sollen somit noch attraktiver werden. Die Fiat Stilo-Baureihe bietet im neuen Modelljahr mit sieben Motoren (vier Vierventil-Benziner, drei Turbodiesel mit Common Rail-Technik) eine der umfangreichsten Antriebspaletten in ihrem Segment. Neu sind ein moderner 1,4-Liter-Vierventil-Vierzylinder und ein 1,9-Liter-Multijet-Diesel. Der jüngste und zugleich leistungsstärkste Spross aus der Fire-Familie schöpft aus einem Hubraum von 1.368 Kubikzentimetern 70 kW (95 PS) bei 5.800 U/min und erreicht ein maximales Drehmoment von 128 Nm bei 4.500 U/min. Das drehfreudige Vierzylinder-Triebwerk baut auf eine neue Steuersoftware für das Motormanagement. Sie erhöht die Laufruhe, optimiert das Drehmoment und reduziert die Schadstoff-Emission (Triebwerk erfüllt Abgasnorm Euro 4).Zweite Neuheit in der Antriebspalette ist der 1,9-Liter-Multijet-Diesel, mit dem der Fiat Konzern 2002 die zweite Generation der Common Rail-Triebwerke vorstellte. Der Vierventil-Selbstzünder mit Common Rail-Technik optimiert mit seiner innovativen Mehrfacheinspritzung die bekannten Diesel-Tugenden – hohes Drehmoment sowie niedriger Verbrauch – und wartet mit für die Hubraumklasse hohen Leistungswerten auf. Der Turbodiesel hat einen Hubraum von 1.910 Kubikzentimetern, leistet 103 kW (140 PS) bei 4.000 U/min und erreicht bereits bei 2.000 U/min ein maximales Drehmoment von 305 Nm.Neben den neuen Motoren baut die Fiat Stilo-Baureihe weiter auf die bewährten Benziner – ein 76 kW (103 PS) starker 1,6-Liter-Vierzylinder und ein 1,8-Liter-Vierzylinder mit 98 kW (133 PS) – sowie Diesel – zwei 1,9-Liter-Unijet-Common Rail-Diesel mit 59 kW (80 PS) bzw. 85 kW (115 PS). Je nach Motorisierung erreichen der Fiat Stilo und Fiat Stilo Multi Wagon Höchstgeschwindigkeiten von 183 km/h bis 203 km/h.Sahnestück in der Antriebspalette ist weiter das 2,4-Liter-Fünfzylinder-Vierventil-Triebwerk mit 125 kW (170 PS) Leistung, das ausschließlich im Fiat Stilo Abarth (drei- und fünftürig) angeboten und – neu – mit einem Fünfgang-Getriebe oder dem innovativen Selespeed-Getriebe gekoppelt ist. Die bis dato neben den Kennzeichenschild platzierten Nebelrückleuchten wurden in die Leuchteinheiten integriert, deren Innenleben neu formiert wurde. Schutzleisten in Wagenfarbe an den Flanken und den Stoßfängern (hinten jetzt ohne Profil) vermitteln dem 5-Türer kennzeichnen den Stilo 2004 von außen. Zum Modelljahr 2004 wird er wahlweise in fünf Ausstattungsversionen (Stilo, Active, Dynamic, Abarth und Abarth Selespeed) angeboten, für den Fiat Stilo Multi Wagon stehen die Varianten Stilo, Active und Dynamic zur Verfügung. Ab Werk sind alle Modelle der Fiat Stilo Baureihe u.a. mit elektrischer Servolenkung, elektrischen Fensterhebern vorn mit Einklemmschutz, Wärme dämmender Verglasung, Drehzahlmesser, sowie Autoradiovorbereitung inklusive Dachantenne und sechs Lautsprecher ausgerüstet.

Scroll to Top