Positives Crashtestresultat für Renault Kangoo

Foto 1

New Car Assessment Programme – so lautet der ausgeschriebene Name für NACP. Dabei handelt es sich um den Crashtest, der als der härteste in Europa gilt. Der französische Hersteller Renault hat nun seinen Kangoo testen lassen, übrigens als erstes Modell im Segment der familienfreundlichen Großraumkombis und Freizeitfahrzeuge. Vier Sterne erreichte der Kangoo auf der Wertetabelle, ein hervorragendes Ergebnis. Die Grausamkeiten, die den Fahrzeugen bei den Tests angetan werden, sind schon von besonderer Natur. Ein Frontalaufprall mit 64 km/h und 40 Prozent Bedeckung gegen eine fest stehende, deformierbare Barriere – das kracht ordentlich und simuliert sehr nahe an der Realität das Unfallgeschehen. Zwölf von sechzehn möglichen Zählern holte der Kangoo hier bei diesem Test. Mit 50 km/h seitlich auf eine 950 Kilo schwere und deformierbare Barriere – auch hier war der Kangoo Spitze und holte 13 von sechzehn Zählern. Einen Bonuspunkt bekam der Kangoo für den akustischen Anschnallhinweis für den Fahrersitz. Gelobt wurde von den Crash-Experten der neu gestaltete Vorderwagen, die Verstärkung des Fahrgastraumes und die absorbierende Polsterung im Instrumententräger des Kangoo, der die Knie der Passagiere schützt.

Scroll to Top