Geringer Abstand und überhöhtes Tempo: Häufige Unfallursachen

Foto 1

Zu geringer Abstand gehört zu den häufigsten Unfallursachen. An erster Stelle der Unfallursachen steht bei den Autofahrern die nicht angepasste Geschwindigkeit. Gerade vor dem Hintergrund der Ferienzeit mit besonders erhöhtem Verkehrsaufkommen appelliert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e. V. (DVR), ganz besonders auf ausreichenden Abstand und angepasste Geschwindigkeit zu achten.

Werden Abstände zu gering, können sie zu aggressiven Reaktionen führen. Fühlt sich ein Autofahrer durch ein zu dicht auffahrendes Fahrzeug eingeengt, kann dies zu gefährlichen Reaktionen führen.

Der DVR empfiehlt mindestens einen halben Tachoabstand, also die Hälfte der gefahrenen Geschwindigkeit als Abstand in Metern. Eine Orientierungshilfe sind hierfür die Leitpfosten an Autobahnen und Landstraßen. Sie stehen meist genau im Abstand von 50 Metern. Wie wichtig der ausreichende Sicherheitsabstand ist, zeigt ein Beispiel: Bei Tempo 70 hat ein Auto bereits 20 Meter zurückgelegt, bevor der Fahrer überhaupt reagieren kann und das Bremspedal tritt.

Scroll to Top