Daewoo: Neuer Nubira mit großem Raumangebot

Foto 1
Foto 2

Der zum GM-Konzern gehörende koreanische Hersteller Daewoo bringt mit dem Nubira die Neuauflage der viertürigen Stufenheck-Limousine auf den Markt, später soll noch eine Kombi-Variante dazu kommen. Italiens Stardesigner Pininfarina hat Hand angelegt am neuen Daewoo-Modell.
Gut gelungen ist der Spagat zwischen einem glatten, gefälligen Äußeren und dem guten Platzangebot im Inneren des Fahrzeuges, vor allem auf der Rückbank des Fahrzeuges – auch Sitzriesen haben hier eine Chance. Das Interieur dürfte auch dem europäischen Autofahrer gefallen. Angetrieben wird der Daewoo Nubira von einen Vierventil-Vierzylindermotor mit 1,6 Litern Hubraum. 80 kW/109 PS leistet der Motor und verbraucht laut Daewoo auf 100 Kilometer 7,1 Liter Treibstoff, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 187 km/h. Wer es stärker mag, ordert den 1,8-Liter-Motor mit 90 kW/122 PS. Damit ist der Nubira in der Spitze 194 km/h schnell und braucht 7,5 Liter. Mit dem starken Motor ist das Fahrzeug auch in Kombination mit einer modernen Vierstufen-Automatik des Zulieferers ZF zu haben. Alle gängigen Sicherheitseinrichtungen sind beim Nubira an Bord, auch die ISOFIX-Befestigung für Kindersitze.
Die Preise des Daewoo Nubira liegen in der Modellvariante 1,6 SE bei 14.390 Euro, beim 1,6 SX bei 14.950 Euro und beim 1,8 CDX bei 16.550 Euro. Wer in der 1,8-Liter-Variante ein Automatik-Getriebe haben möchte, muss 1.400 Euro Aufpreis zahlen.

Scroll to Top