Mehr Geld für die Straßen im Osten

Foto 1

Der Bundesfernstraßenbau hat auch in Zukunft einen deutlichen Schwerpunkt Ost! Der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Tilo Braune, ließ es in seiner Aussage nicht an Deutlichkeit mangeln. Grund für die Äußerung waren Stimmen aus der Opposition in Berlin, der Osten werde den Interessen des Westens geopfert. Braune verwies auf den in Kürze vorliegenden Bundesverkehrswegeplan und dessen Schwerpunkt, dem von der Bundesregierung beschlossenen Zukunftsprogramm Mobilität. Einer der Schwerpunkte ist die Fortführung des Aufbaus der Verkehrsinfrastruktur in den neuen Bundesländern, dazu gehöre auch der beschleunigte Ausbau von Ortsumgehungen. Hier wird es ebenfalls einen Schwerpunkt in den ostdeutschen Ländern geben, denn bei Ortsumgehungen gibt es hier Nachholbedarf, so Staatssekretär Braune.

Scroll to Top